Passwort vergessen

Patientenmordserie weitet sich aus

Der verurteilte Patientenmörder Niels Högel soll 84 weitere Menschen getötet haben. Das gaben Ermittler am Montag in Oldenburg bekannt, wie die Online-Redaktion des Norddeutschen Rundfunks berichtete. Der heute 40 Jahre alte ehemalige Krankenpfleger wurde bereits für sechs Taten verurteilt. Würde er auch für die 84 weiteren Taten für schuldig befunden, wäre es eine der größten Mordserien in der deutschen Kriminalgeschichte. Nach Angaben der Ermittler könnte die Zahl der Todesfälle, für die der Krankenpfleger verantwortlich ist, sogar noch höher liegen. 

Die niedersächsische Gesundheitsministerin Cornelia Rundt hat angesichts der neuen Erkenntnisse gefordert, den Patientenschutz im Land weiter zu stärken. Nach Bekanntwerden der Mordserie seien bereits Patientenfürsprecher und Landespatientenschutzbeauftragte eingeführt worden. Jetzt sollten etwa auch anonyme Fehlermeldesysteme oder eine erweiterte Leichenschau folgen, hieß es am Montag aus dem Ministerium. Auch sollten Stationsapotheker den Umfang von Arzneimittelbgaben im Blick haben, um Auffälligkeiten zu erkennen. 

Gesundheitsminister Hermann Gröhe warnte indes in einer Stellungnahme über den Nachrichtendienst Twitter vor einem Generalverdacht gegen Pflegende. Dass diese Fälle jetzt ans Licht kommen, zeige, "wie unglaublich schwer solche Mordversuche oder Morde zu ermitteln und zu belegen" seien. Hier sei noch viel und vor allem mühsame kriminalistische Detailarbeit nötig.
Karl H. Beine von der Universität Witten/Herdecke geht davon aus, dass Pflegende und Ärzte vermutlich Formen von aktiver Sterbehilfe praktizieren, die in Deutschland illegal sind, und zwar in einem Ausmaß, das bislang unterschätzt wurde. Ausgabe 3/2017 von PflegenIntensiv widmet sich ausführlich diesem Thema.
"Wenn Pflege zu Gewalt führt" titelt auch die aktuelle Ausgabe von Die Schwester Der Pfleger. Klicken Sie rein

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten