Passwort vergessen
  • 20.07.2018
  • Bildung

Nachwuchsförderpreis der DGF

"Es war ein wichtiger Schritt für mich"

Patricia Escoda Medina hat im vergangenen Jahr den Nachwuchsförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) gewonnen. Im September wird der Preis wieder auf dem Deutschen Fachpflegekongress | Deutschen OP-Tag vergeben. Wie ist es, wenn man zum ersten Mal vor einem großen Fachpublikum referieren muss?

Frau Escoda Medina, wie war es für Sie, vor einigen hundert Personen Ihre Arbeit vorzustellen?

In Münster war es das erste Mal, dass ich vor so einem großen Publikum gesprochen habe. Beim Kongress war ich ein wenig aufgeregt, und hatte Angst während meines Vortrags plötzlich die deutschen Wörter zu vergessen. Letztendlich war der Vortrag aber glaube ich ganz gut. Es hat mich sehr gefreut, dass ich den Nachwuchsförderpreis schließlich sogar gewonnen habe.

Welche Arbeit haben Sie seinerzeit im Wettbewerb mit zwei anderen Nominierten vorgestellt?

Ich habe meine Facharbeit vorgestellt, die ich im Rahmen meiner Fachweiterbildung in Anästhesie und Intensivpflege geschrieben habe. Es ging um einen Vergleich des Berufsbilds der Gesundheits- und Krankenpflege auf einer Intensivstation in Deutschland und in Spanien. Ich habe die Unterschiede zwischen Berufsbild, Studium und Ausbildung in beiden Ländern aufgezeigt. Außerdem habe ich die Möglichkeiten der Weiterbildungen und Spezialisierungen im Pflegeberuf beider Länder beschrieben.

Wie haben Sie sich auf Ihren Kongressbeitrag vorbereitet?

Während meiner Fachweiterbildung hatte ich bereits eine Präsentation vorbereitet. Diese habe ich für den Kongress noch etwas gekürzt und optimiert. Den Vortrag habe ich dann unzählige Male zu Hause geübt und vor meinem Mann vorgesprochen. Er hätte das Thema genauso gut wie ich vorstellen können. Dank dieser guten Vorbereitung habe ich mich bei der Präsentation, trotz der Aufregung, sehr sicher gefühlt.

Welche Erkenntnisse haben Sie aus dem Wettbewerb mitnehmen können?

Es war das erste Mal, dass ich auf einem Kongress gesprochen habe. Dazu musste ich mich überwinden. Aber es war ein wichtiger Schritt, um meine bisherige Komfortzone zu verlassen und um mich persönlich weiterzuentwickeln. Es hat überraschend viel Spaß gemacht und ich würde es in Zukunft gerne wieder machen. Außerdem lernt man viele nette und kompetente Kollegen kennen.

Inwiefern hat der Preis Ihre Karriere beeinflusst?

Als ich meine Facharbeit vorstellte, haben viele Leute Interesse an diesem Thema gezeigt. Nach meiner Präsensation wurden viele Fragen gestellt, um mehr Informationen und Antworten zu erhalten. Dies war eine große Motivation für mich, meine Facharbeit in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Ich hoffe, dass nach der Publizierung noch mehr Menschen Interesse an diesem Thema zeigen. Außerdem wurde ich in diesem Jahr zu einem weiteren Kongress eingeladen, um dort über ein Thema zu referieren. Ich würde mich freuen, wenn noch weitere Einladungen folgen.

Alles Gute dafür und vielen Dank für das Gespräch.

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN