• 29.03.2021
  • Praxis
Zentralvenöse Katheter

Infektionen vermeiden

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 4/2021

Seite 16

Bei längerer Liegedauer von zentralvenösen Kathetern besteht ein nicht zu vernachlässigendes Infektionsrisiko. Chlorhexidinhaltige Transparentverbände und antiseptische Verschlusskappen sind Innovationen der vergangenen Jahre, die die Rate ZVK-assoziierter Infektionen nachweislich senken können.

Zentrale Venenkatheter (ZVK) ermöglichen sowohl die intravenöse Applikation von Flüssigkeiten und Ernährungslösungen als auch die Gabe von Medikamenten als Bolusgabe oder Dauerinfusion. Über einen…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autor



WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN