• 01.05.2003
  • Praxis
Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge bei Injektionen

Injektionstechniken

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 5/2003

Bei der Applikation von Medikamenten können Injektionen gegenüber der enteralen Verabreichung zahlreiche Vorteile bieten: Sie werden schnell in den Blutkreislauf aufgenommen, zeigen einen raschen Wirkeintritt, können unabhängig von der Bewusstseinslage gegeben und darüber hinaus genau dosiert werden. Lesen Sie im folgenden Beitrag, was bei subkutanen, intramuskulären und intravenösen Injektionen zu beachten ist.Rechtliche Aspekte
Nach einer Stellungnahme der Deutschen Krankenhausgesellschaft…



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN