• 01.03.2006
  • Management
Entwicklungsmöglichkeiten und Grenzen für Prävention und Gesundheitsförderung in der Pflege

Das neue Präventionsgesetz

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 3/2006

Der Entwurf eines gesundheitlichen Präventionsgesetztes stellt einen Rahmen dar zur Stärkung und Weiterentwicklung von Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland. Gesundheit wird hier endlich politisch in den Blick genommen. Maßnahmen der Prävention - vor allem der Prophylaxen - könnten originäre Tätigkeitsfelder der Pflege sein.

Ist bisher primäre Prävention nur als konkreter Auftrag der Gesetzlichen Krankenversicherung (§ 20 SGB 5) und als Auftrag zur Verhütung arbeitsbedingter…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN