• 01.06.2008
  • Management
Haushaltshilfen in der ambulanten Pflege

Kooperation statt Konkurrenz

Ausgabe 6/2008

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2008

Das Bedürfnis von ambulant versorgten Patienten nach einer 24-Stunden-Betreuung nimmt immer mehr zu. Doch nur jeder dritte Dienst kann diesen Service auch anbieten. So rücken legal beschäftigte Haushaltshilfen als Kooperationspartner für ambulante Dienste immer mehr in den Blick. Häufig sind es nämlich diese niedrigschwelligen Angebote, die – wenn sie fehlen – zu einer Einweisung der hilfebedürftigen Person in ein Heim führen.

Die Situation der ambulanten Dienste

Der ambulante Markt wächst…