• 01.07.2014
  • Praxis
Intermittierende pneumatische Kompression

Verkannt trotz großer Wirkung

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 7/2014

Sowohl medizinische Kompressionsstrümpfe als auch Kompressionsverbände haben in der Pflege einen hohen Bekanntheitsgrad. Ein Schattendasein hingegen fristet die apparative Kompression. Dabei zeigen Studien, dass sie eine sehr effektive und komplikationsarme Methode zur Vermeidung von tiefen Venenthrombosen ist.


Kompression als therapeutisches Mittel wird schon seit vielen Jahren vor allem in den medizinischen Fachgebieten der Phlebologie, Orthopädie, ästhetischen Chirurgie und Dermatologie…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN