• 01.12.2006
  • Praxis
Perioperative Betreuung von Parkinson-Patienten

Tiefenhirnstimulation

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 12/2006

Die Tiefenhirnstimulation (engl. DBS = deep brain stimulation) ist ein neurochirurgisches Operationsverfahren ("Hirnschrittmacher"), das bei Bewegungsstörungen (Morbus Parkinson, Dystonie, Tremorformen), chronischen Schmerzen und psychischen Erkrankungen zunehmend eingesetzt wird, wenn medikamentös-konservative Verfahren ihre Grenzen erreicht haben. Im Folgenden wird diese Behandlungstechnik und die perioperative Betreuung für das Haupteinsatzgebiet vorgestellt - den Morbus Parkinson. Hierbei…