• 01.12.2006
  • Praxis

Singen hat eine heilende Kraft

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 12/2006

Singen, vor allem in der Gemeinschaft mit anderen, kann keine ärztliche und psychotherapeutische Behandlung ersetzen, aber sie unterstützen. Singen ist kommunikativ, es entspannt, sorgt für eine bessere Durchatmung, stärkt das kardiopulmologische System, lenkt von Grübeleien ab, hebt die Stimmung, weckt Erinnerungen.

Eine Studie der Uni Frankfurt belegte: Nach dem Singen (Chorprobe) war die Konzentration von Immunglobulin A im Speichel gestiegen. Dieser Eiweißstoff wehrt Infektionen der oberen…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN