• 01.12.2004
  • Praxis
"Peer Tutoren" fördern als Multiplikatoren in der Praxis die Umsetzung des Kinästhetik-Konzeptes

Gemeinsam in Bewegung kommen

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 12/2004

Um das Kinästhetik-Konzept in die Praxis umzusetzen, bedarf es einer kontinuierlichen Begleitung vor Ort. Ausgebildete Trainer stehen jedoch nicht immer zur Verfügung, so dass die Anleitung über Peer Tutoren eine sinnvolle Ergänzung darstellen kann. Diese müssen wiederum geschult werden, um Wissen und Können gezielt an die Kollegen weitergeben zu können. Eine Peer Tutoren-Ausbildung soll die Tutoren auf die neue Aufgabe vorbereiten. Im Januar 2003 startete das erste Peer Tutoren-Pilotprojekt…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN