• 01.10.2005
  • Praxis
Das dienende Umfeld des Pflegebettes

Pflegenachtschränke

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 10/2005

Ein Pflegenachtschrank sollte sich nach immateriellen und individuellen Bedürfnissen richten. Er sollte einerseits die medizinisch-pflegerische Versorgung, also die Arbeit der Pflegenden mit seiner Funktion unterstützen, andererseits aber auch die individuellen Bedürfnisse des Patienten zufrieden stellen. Der Pflegenachtschrank ist dabei Privatsphäre, aber auch Stauraum, Ablagefläche oder ein Platz zur Nahrungsaufnahme. Betritt man Institutionen, in denen professionelle Pflege geleistet wird,…



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN