• 01.05.2020
  • PflegenIntensiv
Einschätzung der Kreislaufstabilität

"Ist der Patient stabil?"

Die Bewertung eines Intensivpatienten in „stabil“ oder „instabil“ nicht aussagekräftig. 
Die Bewertung eines Intensivpatienten in „stabil“ oder „instabil“ nicht aussagekräftig. 
Ausgabe 1/2020

PflegenIntensiv

Ausgabe 1/2020

Seite 34

„Der Patient ist hämodynamisch instabil, er kann daher noch nicht mobilisiert werden“ – Äußerungen wie diese kennt wohl jede Intensiv­pflegeperson. Dabei ist die Bewertung in „stabil“ oder „instabil“ nicht aussagekräftig. Vielmehr sind individuell angepasste Stabilitätskriterien erforderlich, um den Patientenzustand realistisch einzuschätzen.

Hämodynamische oder respiratorische Instabilität wird häufig als Barriere in der Frühmobilisierung von Intensivpatientinnen und -patienten (im Folgenden:…

Autor


Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN