• 01.05.2020
  • PflegenIntensiv
Projekt "Voice Weaning"

Vertraute Stimmen

Mithilfe des Vorspielens vertrauter Stimmen von Angehörigen können Patienten früher von der künstlichen Beatmung entwöhnt werden. 
Mithilfe des Vorspielens vertrauter Stimmen von Angehörigen können Patienten früher von der künstlichen Beatmung entwöhnt werden. 
Ausgabe 1/2020

PflegenIntensiv

Ausgabe 1/2020

Seite 19

Im Rahmen des Projekts „Voice Weaning“ gelang es einem dreiköpfigen Intensivpflegeteam des Universitätsklinikums Erlangen nachzuweisen, dass neurologische Intensivpatienten mithilfe des Vorspielens vertrauter Stimmen von Angehörigen früher von der künstlichen Beatmung entwöhnt werden können. Auch für die Angehörigen wirkte sich die Teilnahme an dem Projekt positiv aus.

Herr M. liegt mit intrazerebraler Blutung auf der neurologischen Intensivstation. Es ist 3.30 Uhr in der Nacht. Nach drei Tagen…

Autor


Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN