• 01.06.2003
  • Praxis

Nadelstichverletzungen mit innovativen Medizinprodukten vermeiden

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2003

Beschäftigte im Gesundheitswesen, die Stich- und Schneidegeräte verwenden oder damit in Kontakt kommen, sind Verletzungsrisiken ausgesetzt, die zu ernsthaften oder fatalen Infektionsübertragungen führen können. Verletzungen mit gebrauchten scharfen oder spitzen Instrumenten sind die größten Gefahrenquellen bei der Übertragung von Hepatitis B, Hepatitis C oder HIV auf Ärzte, Pflegekräfte und Reinigungspersonal. Die Unternehmen der Medizintechnologie bieten hierzu innovative Medizinprodukte an,…



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN