• 01.06.2012
  • Praxis
Umsetzung des Expertenstandards in Pflegeeinrichtungen

Kontinenz fördern, anstatt Inkontinenz zu versorgen

Kontinenz fördern, anstatt Inkontinenz zu versorgen
Ausgabe 6/2012

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2012

Unter dem Aspekt, dass die Versorgung inkontinenter Patienten bis zu 15 Prozent der Gesamtkosten eines Pflegeheimes ausmachen, besteht  auch ein wirtschaftliches Interesse, die Kontinenz Pflegebedürftiger zu fördern. Dieses Ziel verfolgt das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) der Hochschule Osnabrück unter anderem mit seinem Expertenstandard zur Kontinenzförderung in derPflege.

In Deutschland leben sieben bis acht Millionen Menschen, die von Inkontinenz betroffen…

Autor



WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN