• 01.12.2003
  • Praxis
Begleitstudie des Modellprojektes ¿Wohngruppe demenziell Erkrankter¿

Ein Milieu, das anregt und beruhigt

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 12/2003

Das Leben in einer Wohngruppe hat einen sehr positiven Einfluss auf demenziell erkrankte Bewohner: Ihre subjektive Zufriedenheit steigt, Gedächtnisleistungen verbessern sich und Unruhe und Aggression nehmen ab. Dies sind die Ergebnisse einer Begleitstudie des Berliner Instituts für sozialpolitische und gerontologische Studien (ISGOS), die von Januar 2001 bis Oktober 2003 durchgeführt wurde. Ein positiver Nebeneffekt: Auch das Pflegepersonal profitiert von der neuen Betreuungsform.

Demenzielle…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN