• 01.10.2002
  • Praxis
Pflegerische Interventionen zur Prävention und Behandlung

Akute postoperative Verwirrtheit

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 10/2002

Akute Verwirrtheitszustände nach Operationen, auch als "Durchgangssyndrom" bekannt, treten gerade bei älteren Patienten häufiger auf als vermutet. Eine rein medizinische Therapie kann das akut auftretende Syndrom in der Regel nicht ausreichend positiv beeinflussen. Vielmehr entscheidend sind adäquate pflegerische Interventionen, die einer postoperativen Verwirrtheitsphase des Patienten entgegenwirken oder sie, im eingetretenen Fall, abmildern. Die folgende Literaturarbeit bietet einen…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN