• 01.09.2004
  • Praxis
Stationseigenes "Wohnzimmer" unterstützt Begleitung von schwer kranken Menschen und ihren Angehörigen

Spes viva - in lebendiger Hoffnung

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 9/2004

Im Jahre 2000 wurde das Projekt Spes viva im Krankenhaus St. Marienwörth, Bad Kreuznach, eingeführt. Zum Projekt gehört die Errichtung eines Spes viva-Zimmers, eines "Wohnzimmers" für Patienten und Angehörige, aber auch die besondere Begleitung von Sterbenden. Zunächst wurde das Projekt von vielen Seiten mit Skepsis betrachtet. Mittlerweile ist es aus dem Stationsalltag nicht mehr wegzudenken. Die folgende gekürzte Version einer Facharbeit zu diesem Projekt wurde kürzlich mit dem…

Autor


Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN