• 01.03.2014
  • Praxis
Kommunikation mit Sterbenskranken

„Der Sterbende muss sich aussprechen dürfen"

„Der Sterbende muss sich aussprechen dürfen"
Ausgabe 3/2014

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 3/2014

Was erleben Menschen, die lebensbedrohlich erkrankt sind? Was brauchen sie? Und welche Möglichkeiten gibt es, sie zu begleiten? Wir sprachen mit Professor Ernst Engelke über das Unfassbare, das Sterbenskranke erleben, und wie eine Kommunikation mit ihnen gelingen kann.

 

Professor Engelke, Sie befassen sich seit mehr als 40 Jahren mit sterbenden Menschen. Was geht in Sterbenskranken vor?
Sie erleben, dass ihr Leben bedroht ist, und sie wehren sich dagegen.

Alle?
Grundsätzlich alle.…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN