• Medikamente
Rechtstipp

Welche Qualifikationsvarianten sind beim Stellen und Ausgeben von Medikamenten erlaubt?

Medikamentenstellen ist haftungsträchtig, zeitraubend und keineswegs eine klassisch pflegerische Aufgabe. Welche Qualifikationsvarianten sind beim Stellen und Ausgeben erlaubt?

Frage einer Pflegedienstleitung:

Welche Qualifikationsvarianten sind beim Stellen und Ausgeben erlaubt?

Antwort

Eigentlich fast alle denkbaren. Die Ausnahme bildet natürlich das Stellen durch Hilfskräfte und das Ausgeben durch Hilfskräfte. Das dürfte nur dann erlaubt sein, wenn eine engmaschige Überwachung durch eine dreijährig examinierte Pflegefachkraft erfolgt, was unrealistisch erscheint.Einzelheiten

Beim Aufteilen von Stellen und Ausgeben von Medikamenten gibt es drei ernsthafte Varianten:

  • Der, der richtet, ist hoch qualifiziert, dann kann der, der ausgibt, minderqualifiziert sein, wenn er von dem Hochqualifizierten oder einem anderen Hochqualifizierten überwacht wird.
  • Der, der richtet, ist minderqualifiziert, sodass der, der ausgibt, hoch qualifiziert sein muss und besondere Kontrollmaßnahmen durchzuführen hat.
  • Der, der richtet, ist hoch qualifiziert, und der, der ausgibt, ist auch hoch qualifiziert, wobei der, der ausgibt, verpflichtet wird, besondere Kontrollmaßnahmen zu treffen.

Mein Rat / Rechtstipp

Wenn möglich sollte das Richten und Ausgeben nur dreijährig examinierten Kräften überlassen werden. Dort, wo das einfach organisatorisch oder aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht geht, sollte wenigstens das Richten in der Hand der dreijährig examinierten Kraft bleiben, während das Ausgeben auch einer Hilfskraft übertragen werden kann.

Literatur

Böhme, Hans: Pflege- & Krankenhausrecht, 2/2002, Seite 54 ff.
Lutterbeck, Christian: Pflege- & Krankenhausrecht, 2/2000, Seite 37 f.Sträßner,
Heinz: Pflege- & Krankenhausrecht, 4/2002, Seite 95–104

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover