• News

Hoher Bedarf an Gesundheitsprävention bei Pflegenden

iStock_000016244698Large.jpg
Pflegende haben einer Umfrage zufolge einen hohen Bedarf an Gesundheitsprävention. Das ist das Ergebnis einer Befragung von fast 1.400 Pflegenden in über 6.000 Einrichtungen im Bundesgebiet. Demnach sehen über 40 Prozent ihre Berufsbelastung kritisch, drei von vier Pflegenden würden gerne an einem Präventionsprogramm teilnehmen. Die Umfrage ist Teil des wissenschaftlichen Projekts "PFLEGEprevent", an dem der Bayerische Heilbäder-Verband (BHV), der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) und der Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) der Ludwig-Maximilians-Universität München beteiligt sind. 
"In der Pflege ist es fünf vor 12. Wir haben dringenden Handlungsbedarf", sagte BHV-Vorsitzende Klaus Holetschek vor wenigen Tagen in München. Vor kurzem habe auch der BKK Gesundheitsatlas gezeigt, dass die Zahl der Erkrankungen in der Pflege besorgniserregend sei. Die Beschäftigten in Pflegeheimen seien im Jahr durchschnittlich 24 Tage krank, im Schnitt aller Berufstätigen waren es 16 Tage.
Ziel des Projekts sei es, angesichts der hohen Belastungen der Pflegenden ein eigenes Präventionsprogramm zu entwickeln. Pflegende wünschten sich der Umfrage zufolge im Rahmen eines fünftägigen Präventionsprogramms neben Entspannungseinheiten, Bewegungsangeboten und aktiver Rückenschule vor allem Schulungen. Hierbei stünden Themen wie "Teamarbeit stärken", Bewältigung von Konfliktsituationen im Team, Umgang mit forderndem Verhalten der Pflegebedürftigen sowie Stress und Verhaltensänderung im Vordergrund. Die ersten Programme sollen ab 2018 angeboten werden. 
BHV und bpa forderten in einer gemeinsamen Mitteilung Krankenkassen sowie Arbeitgeber auf, dieses Präventionsprogramm für Pflegende künftig im Rahmen einer Kur oder beruflichen Gesundheitsförderung zu bezahlen.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover