• News

Stiftung Patientenschutz: Sterbende im Pflegeheim sind benachteiligt

Stiftung Patientenschutz: Sterbende im Pflegeheim sind benachteiligt

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, hat auf negative Auswirkungen der seit Januar geltenden Pflegereform hingewiesen. Wie die Katholische Nachrichtenagentur KNA am Dienstag berichtet, habe sich Brysch dazu vor der sächsischen Enquete-Kommission zur Pflege geäußert. Der Vorsitzende kritisierte dabei, dass sterbende Menschen in Hospizen und Sterbende in Pflegeheimen nicht dieselben Leistungen bekämen. Dies sei „zutiefst ungerecht“ und eine „große Baustelle“ der Pflegeversicherung. Sozialkassen würden rund 8.300 Euro pro Monat für eine sterbende Person im Hospiz aufwenden. Bei Sterbenden in einem Pflegeheim seien dies nur bis zu 2.005 Euro. Brysch forderte die sächsische Landesregierung dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass bundesweit Heimbewohner ein Anrecht auf hospizliche und palliative Leistungen bekämen.

Brysch äußerte sich außerdem kritisch gegenüber den neuen Pflegegraden: „Durch die Pflegereform wurden die Leistungen der Pflegegrade 2 und 3 abgesenkt sowie die Eigenanteile für diese Gruppe angehoben“, sagte der Vorsitzende. Dies halte viele Pflegebedürftige mit niedrigen Pflegegraden davon ab, ins Heim zu ziehen, weil die Hürden dafür zu hoch seien. 

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II wurde zum 1. Januar 2017 ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt. Statt drei Pflegestufen gibt es seitdem fünf Pflegegrade, um die Pflegebedürftigkeit eines Menschen einzuschätzen. (MJ)

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover