• 01.11.2013
  • Praxis
Mobilität querschnittgelähmter Menschen

Bewegung trotz Lähmung

Bewegung trotz Lähmung
Ausgabe 11/2013

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 11/2013

    In der Akutphase nach Eintritt einer Querschnittlähmung sind den Betroffenen eigenständige Bewegungen wie das Drehen im Bett oder das Aufrichten in die sitzende Position oft nicht möglich und müssen im Laufe der Rehabilitation mühsam erlernt werden. Gelingt dies, entsteht im Lauf der Jahre eine neue Mobilität. Der Körper wird wieder zu einem Ganzen – und der Rollstuhl gehört fest dazu. Die Fähigkeit, seinen Aufenthaltsort selbstbestimmt zu wählen und zu wechseln, ist für die meisten…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN