• 01.09.2007
  • Praxis

Heimtherapie mit Immunglobulinen bei Antikörpermangel-Syndromen

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 9/2007

Leiden Patienten unter einem angeborenen oder erworbenen Antikörpermangel, sind sie für Infektionen besonders anfällig. Eine Substitution mit Immunglobulinen bietet hier einen wirksamen Immunschutz. Bewährt hat sich die subkutane Therapie, bei der die Antikörper mit Hilfe einer Infusionspumpe unter die Haut gespritzt werden. Diese Therapie ist vom Patienten leicht erlernbar und kann nach Einweisung zu Hause selbst durchgeführt werden.

Historische Entwicklung
Seit über 50 Jahren wird die…