• 01.11.2009
  • Praxis

COPD-Patienten: Ängste und Bedürfnisse begreifen, um adäquat zu handeln

COPD-Patienten: Ängste und Bedürfnisse begreifen, um adäquat zu handeln
Ausgabe 11/2009

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 11/2009

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine weit verbreitete Krankheit. Sie bringt im fortgeschrittenen Stadium den COPD-Patienten große Beeinträchtigungen wie Atemnot, Angst, Immobilität und Hausgebundenheit. Die Beeinträchtigungen betreffen ebenso die Lebens-partner und bedeuten für diese eine umfangreiche Betreuungsarbeit. Ambulante Pflegekräfte benötigen solide Kenntnisse über die häuslichen Pflegesituationen, um COPD-Patienten und deren betreuende Lebenspartner entsprechend…