• 01.06.2009
  • Praxis

Ratschlag

Ausgabe 6/2009

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2009

Frage: Die Unterstützung beim Essen und Trinken gestaltet sich besonders bei demenziell erkrankten Personen oft sehr schwierig. Sie nehmen das Getränk und auch die Speisen oft nicht oder nur zögerlich an, obwohl sie keinerlei Schluck- und Verdauungsstörungen haben. Gibt es Möglichkeiten, hieran etwas zu verändern?

Antwort: Viele Einrichtungen nutzen zum Beispiel die Möglichkeit einer Ess- und Trinkbiografie. Damit können Gewohnheiten (Lieblingsspeisen und -getränke) herausgefunden werden. Bei…