• 01.11.2004
  • Praxis
Zahlreiche innovative Produkte erleichtern die kontinuierliche feuchte Wundbehandlung

Von der Alginatkompresse bis zur Vakuumversiegelung

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 11/2004

Unstrittig ist heute, dass ein feuchtes Wundmilieu die Wundheilung fördert. Bei einer konsequenten Feuchthaltung der Wundkompresse mit Kochsalz- oder Ringerlösung wird das Prinzip der feuchten Wundheilung umgesetzt. Hier ist jedoch ein regelmäßiges Nachfeuchten der Kompresse, oft mehrmals täglich, notwendig. Dies ist aber - gerade in der ambulanten Behandlung von Wunden - kaum umzusetzen, weshalb auf moderne Wundauflagen zurückgegriffen wird. Hier bietet die Indus-trie ein umfangreiches…



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN