• 01.11.2005
  • Praxis

Hygienemaßnahmen bei Infektionen durch ESBL-bildende gramnegative Stäbchenbakterien

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 11/2005

Nachdem grampositive Bakterien wie MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) in den letzten Jahren zunehmend therapeutische und hygienische Probleme bereitet haben, spielen nun auch gramnegative Stäbchenbakterien eine wichtige Rolle. Diese Krankheitserreger aus der Familie der Enterobacteriacea sind an einer Vielzahl von nosokomialen Infektionen beteiligt. Unter anderem werden durch sie Harnwegsinfektionen, pulmonale Infektionen, Wundinfektionen oder Bakteriämien verursacht.…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN