• 01.09.2009
  • Praxis

Patienten mit Hüft- und Kniegelenkersatz: Neue Perspektiven der oralen Thromboseprophylaxe

Ausgabe 9/2009

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 9/2009

Oral wirksame Substanzen zur postoperativen Thromboseprophylaxe sind seit 2008 auf dem Markt. Studienergebnisse belegen, dass sie das Risiko tiefer Venenthrombosen nach Hüft- und Kniegelenkersatz im Vergleich zur Standardtherapie deutlich reduzieren. Darüber hinaus bietet die orale Thromboseprophylaxe weitere Vorteile.

Thromboembolische Ereignisse gehören zu den schwersten Komplikationen nach orthopädischen und unfallchirurgischen Operationen. Nach einer Operation befindet sich der Körper im…