• 01.10.2006
  • Praxis

Beziehungspflege - warum sie so schwierig und doch so wichtig ist

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 10/2006

Was einmal ausschlaggebend für den Berufswunsch war - die Nähe zum Patienten bzw. Bewohner -, kann sich in der Praxis leicht ins Gegenteil verkehren, Angst machen und erdrücken. Nicht selten geraten Pflegende in eine Vermeidungshaltung und scheuen vor einem engen Kontakt. Warum dies so ist und wie eine bessere Beziehungsqualität - auch in der stationären Altenpflege - erreicht werden kann, beschreibt folgender Artikel.

Jeder kennt das: Es geht einem nicht gut, man ist auf die Hilfe eines…

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN