• 01.03.2004
  • Management

Verbesserter Schutz vor blutübertragbaren Krankheitserregern durch doppelte Behandschuhung

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 3/2004

Die Berufgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt jährlich rund zwölf Prozent ihrer Aufwendungen für Infektionskrankheiten aus (1). Hierbei stehen die Kosten für Infektionen durch blutübertragbare Krankheitserreger wie Hepatitis B (HBV), Hepatitis C (HCV) und das Humane Immundefizienz Virus (HIV) im Vordergrund. Ursache für diese Übertragungen sind infektiöse Kontakte zu Blut und Körperflüssigkeiten, häufig verursacht durch spitze oder scharfe Gegenstände, so…