• 01.03.2004
  • Management

Verbesserter Schutz vor blutübertragbaren Krankheitserregern durch doppelte Behandschuhung

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 3/2004

Die Berufgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt jährlich rund zwölf Prozent ihrer Aufwendungen für Infektionskrankheiten aus (1). Hierbei stehen die Kosten für Infektionen durch blutübertragbare Krankheitserreger wie Hepatitis B (HBV), Hepatitis C (HCV) und das Humane Immundefizienz Virus (HIV) im Vordergrund. Ursache für diese Übertragungen sind infektiöse Kontakte zu Blut und Körperflüssigkeiten, häufig verursacht durch spitze oder scharfe Gegenstände, so…

Autor



WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN