• News
Weltgesundheitsorganisation

"Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen" wird 2021 fortgesetzt

Mit der Verlängerung soll der "unermüdliche Einsatz" der Beschäftigten im Gesundheitswesen gewürdigt werden.

Das laufende, von der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) nominierte „Internationale Jahr der Pflegenden und Hebammen“ wird 2021 fortgesetzt, um den „unermüdlichen Einsatz“ der Beschäftigten im Gesundheitswesen während der COVID-19-Pandemie zu würdigen. Dies verkündete der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Henri P. Kluge, zum heutigen Welttag der Patientensicherheit bei Twitter.

Wegen der Pandemie waren in diesem Jahr zahlreiche geplante Veranstaltungen und Feierlichkeiten ausgefallen. Die Verlängerung soll Gelegenheit bieten, diese nachzuholen.

Das „Internationale Jahr der Pflegenden und Hebammen“ hat zum Ziel, den Stellenwert, das Ansehen und das Aufgabenprofil der professionellen Pflege zu stärken. Das Aktionsjahr fällt auf den 200. Geburtstag der Pionierin der beruflichen Krankenpflege, Florence Nightingale.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten