• News

Weltfrauentag: DBfK kritisiert Ungleichheiten im Gesundheitswesen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat auf die nach wie vor bestehenden Gender-Ungerechtigkeiten aufmerksam gemacht. Anlässlich des am Mittwoch stattfindenden Weltfrauentags sagte DBfK-Vizepräsidentin Sabine Berninger in einer Meldung, dass gerade im deutschen Gesundheitssystem in der Frage der Gender-Gerechtigkeit Wunsch und Wirklichkeit weit auseinanderklafften. In der Pflege arbeiteten zu über 80 Prozent Frauen. Ökonomen bezeichneten diesen Dienstleistungssektor als Schlüsselbranche und Jobmotor, so Berninger. Der Job-Boom stütze sich allerdings auf schlechte Arbeitsbedingungen, eine schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie ein hohes Risiko berufsbedingter Erkrankung der Beschäftigten. „Das Hantieren an Maschinen wird in Deutschland weit besser honoriert als die fachlich und emotional anspruchsvolle Rund-um-die-Uhr-Vesorgung kranker und pflegebedürfiger Menschen“, sagte die Vizepräsidentin.

Der diesjährige internationale Frauentag findet am 8. März unter dem Motto „Be bold for change“ statt. Der DBfK forderte daher beruflich Pflegende aktiv auf, einen Wandel in der Arbeitswelt zu verlangen. „Wir brauchen endlich gleiche Chancen für Frauen und Männer, gleichen Lohn für gleiche Arbeit, gendergerechtes Führen auf allen Ebenen, unterstützende Infrastrukturen, die familiäre Sorgeverpflichtungen mit einer Berufstätigkeit vereinbar machen“, heißt es in der Mitteilung des Verbands. (MJ)

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten