• News

Mai warnt vor Folgen des Sparens beim Pflegepersonal

Der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Markus Mai, hat dafür plädiert, Pflegenden ausreichend Zeit für die Handhygiene zu ermöglichen. Denn der häufigste Übertragungsweg von Infektionen seien Hände und Pflegende hätten den mit Abstand häufigsten Kontakt zu Patienten. Die korrekte Ausübung einer professionellen Handhygiene benötige allerdings Zeit. „Wer Personalbestände in der Pflege abbaut, um Kosten zu sparen, muss wissen, welch gefährliches Spiel er betreibt. Fehlt diese Zeit aufgrund nicht ausreichend besetzter Pflegestellen werden Infektionen billigend in Kauf genommen", warnte Mai. Die Forderung der Kammer nach einer gesetzlich verankerten Personalbemessung in der Pflege sei daher zwingend notwendig und werde von der Kammer weiter vorangetrieben. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten