• _Lost & Found
Pflegeinformatik

Mit dem Tablet gegen Demenz

Einen Aufbruch in die multimediale Welt hat die Kleeblatt Pflegeheime gGmbH in Ludwigsburg gewagt – mit Erfolg. So verlief die Testphase des Tablet-PCs „Media Dementia" in drei Kleeblatt-Häusern so gut, dass er im August für alle 27 Einrichtungen des Pflegeheimbetreibers angeschafft wurde. Das speziell entwickelte Gerät beinhaltet demenzgerechte Anwendungen zur Aktivierung und Beschäftigung Betroffener.


Einen Zugang zu demenzkranken Menschen zu finden, ist nicht leicht. Das erkannte auch Marc Aurel Engels, als er seinen betroffenen Großvater im Kleeblatt Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Freudental besuchte. So entwickelte er in Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Pflegenden und IT-Spezialisten im vergangenen Jahr den Tablet-PC „Media Dementia". Auf dem Tisch-Computer gespeichert sind unter anderem kurze Mitsing-Videos bekannter Volkslieder oder Tier- und Naturfilme sowie einfache Gedächtnistrainings. Das Gerät, auf dem jeder Bewohner ein Profil mit eigener Wiedergabeliste seiner Favoriten hat, kann sowohl in der Einzeltherapie als auch zur Gruppenbeschäftigung eingesetzt werden. Zudem ist der Zugriff auf vorangegangene Aufrufe eine effektive Besuchshilfe für Angehörige: Die nutzerfreundliche Bedienung des Tablets erleichtert die zwischenmenschliche Kommunikation für beide Seiten. So ist es für die Angehörigen einfacher, Kontakt zum Demenz-Patienten zu halten und die gemeinsame Beziehungsebene nicht zu verlieren.


Individuelle Aktivierung

„Für die Pflegemitarbeiter ist es ein gutes Instrument, um ohne viel Vorbereitungszeit zwischendurch eine Aktivität anzubieten oder die Interessen der Bewohner herauszufinden", sagt Kleeblatt-Projektleiterin Monika Trautmann. Das garantiere eine systematische Betreuung, auch bei wechselndem Pflegepersonal, und die gezielte Aktivierung lasse persönliche Erinnerungen und die Kommunikationsbereitschaft bei den Bewohnern wieder aufleben. Zudem seien die Reaktionen auf die angebotenen Applikationen mithilfe des Multimedia-PC eindeutiger einschätzbar als etwa über die rein sprachliche Auseinandersetzung. Häufig ist bei Demenzkranken das Sprachzentrum im Gehirn beeinträchtigt. Die Folge sind verbale Störungen oder sogar ein Sprachverlust.
 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover