• News

kkm macht Reanimationstraining zur Pflichtfortbildung

Am Katholischen Klinikum Mainz (kkm) werden zurzeit rund 150 Mitarbeiter in speziellen Reanimationstrainings geschult. Mit der neuen Pflichtfortbildung will die Klinikleitung vor allem Mediziner und Pflegekräfte in der neuen zentralen Notaufnahme besser auf den Ernstfall vorbereiten. „Wichtig ist, neben der Theorie auch die praktische Anwendung professionell zu trainieren. Das gibt die Sicherheit, im Stress der Situation ruhig und sicher handeln zu können“, sagte der Notfallmediziner und Anästhesiologe Hans-Jürgen Hennes gestern in Mainz.

Trainingsgrundlage der neuen Fortbildung am kkm sind die aktuellen Leitlinien des European Resuscitation Council (ERC) aus dem Jahr 2010. Ein Lehrvideo zur Reanimation gemäß den Leitlinien und den Reanimationsablauf als Poster finden Sie auch auf unserem Pflegeportal Station24.

Grundsätzlich sind die Reanimationsschulungen für Ärzte und Pflegekräfte des kkm seit 2007 obligatorisch. Über das Für und Wider verpflichtender Reanimationsschulungen können registrierte User von Station24 auch im Forum mitdiskutieren.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten