• News

Charité 2011 mit acht Millionen Euro im Plus

Die Berliner Charité hat im vergangenen Jahr einen überraschenden Überschuss von acht Millionen Euro erwirtschaftet. Im November hatte Vorstandschef Karl Max Einhäupl noch eine schwarze Null in Aussicht gestellt, nach dem die Universitätsmedizin 2008 ein Rekorddefizit von mehr als 50 Millionen Euro eingefahren hatte. „Der Turnaround ist geschafft“, sagte Einhäupl der „Berliner Morgenpost“, die vereinbarten Ziele seien übertroffen worden. Damit hat sich vor allem der vom Berliner Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) durchgesetzte harte Sparkurs der vergangenen Jahre bezahlt gemacht, über den Senat und Klinikleitung zwischenzeitlich heftig aneinander geraten waren. Nußbaum sieht nun im ersten positiven Jahresergebnis einen wichtigen „Schritt zur Zukunftssicherung der Charité“, so die Zeitung. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten