• News

IfW erwartet Plus von 6,8 Milliarden Euro

Die gesetzlichen Krankenkassen und der Gesundheitsfonds werden auch das Jahr 2012 mit kräftigen Überschüssen abschließen. Davon geht das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) nach Berechnungen für das „Handelsblatt“ aus. 6,8 Milliarden Euro könnte das Plus am Jahresende demnach betragen, durch die wieder kräftig steigenden Ausgaben aber 2013 bereits wieder auf 3,8 Milliarden Euro sinken. Gemeinsam kommen Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung laut IfW in diesem Jahr auf Überschüsse von 15 Milliarden Euro. „Gründe für die vollen Kassen sind der stabile Arbeitsmarkt und die spürbaren Lohnerhöhungen, die die Beitragseinnahmen in die Höhe treiben“, sagte IfW-Finanzexperte Alfred Boss dem „Handelsblatt“.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten