• News

Homecare-Branche mit hohem Ausbildungsniveau

Eine Studie des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) in Berlin  bescheinigt der Homecare-Branche ein hohes Aus- und Fortbildungsniveau. Mehr als 60 Prozent der Beschäftigten bilden sich demnach mindestens 40 Stunden pro Jahr weiter. „Diese Weiterbildungskultur wird von den Homecare-Unternehmen bewusst gefördert“, sagte Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des BVMed. Die Ergebnisse zur Mitarbeiterqualifikation zeigten, „wie stark Homecare-Unternehmen zur Qualität in der ambulanten Versorgung beitragen. Um Patienten die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen, legen die Mitgliedsunternehmen höchsten Wert auf die Qualifikation und Fortbildung ihrer Mitarbeiter“, so Schmitt. Nach der Befragung unter den Mitgliedsunternehmen können über 80 Prozent der Homecare-Mitarbeiter eine staatlich anerkannte Ausbildung im Gesundheitswesen vorweisen. Dabei kommt der Großteil der Beschäftigten aus der Kranken-, Kinderkranken- oder Altenpflege.

Mehr Informationen: www.perspektive-homecare.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten