• News

Sana arbeitet an familienorientierter Arbeitswelt

Der private Klinikbetreiber Sana ist auf seinem selbstgesteckten Kurs zu einer familienorientierteren Ausrichtung gut vorangekommen. Wie Personalvorstand Jan Stanslowski heute mitteilte, haben mittlerweile 33 der insgesamt 47 Krankenhäuser des Konzerns die Zertifizierung zum familienorientierten Arbeitgeber erfolgreich bestanden und dürfen nun das Qualitätssiegel „berufundfamilie“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung führen. Konzernweit soll die Zertifizierung bis Jahresende abgeschlossen sein.

„Eine familienbewusste Personalpolitik ist zu einem enormen Wettbewerbsfaktor für die Gesundheitswirtschaft geworden“, sagte Stanslowski. Der Kliniksektor als Wachstumsbranche durchlaufe einen Strukturwandel, der neue Arbeitswelten mit sich bringe. „Mit der konsequenten Ausrichtung an allen Klinikstandorten entsprechen wir diesem wachsenden Bedarf an familienorientierten Konzepten, die wir in intensiver Arbeit in den kommenden zwei bis drei Jahren umsetzen werden.“ Flexible Arbeitszeitmodelle und Serviceleistungen wie Angebote zur kliniknahen Kinderbetreuung wirkten sich positiv im Wettbewerb um die besten Köpfe aus. So habe in der Sana-Herzchirurgie Stuttgart der Frauenanteil unter den Operateuren auf einen bundesweiten Spitzenwert von 37 Prozent erhöht werden können. Auch die Fehlzeiten hätten sich jährlich um bis zu zwei Krankheitstage pro Mitarbeiter reduziert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • März
  • Februar
  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

Die Schwester | Der Pfleger

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

angehoerige-pflegen.de

Online-Angebot

Der Online-Ratgeber liefert praxisnahes Wissen rund um die Pflege im häuslichen Umfeld.

APO-Eigenwerbung-BibPflege_230317.png