• News

Teileinigung in Hebammenstreit

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Hebammen haben in den festgefahrenen Vergütungsverhandlungen eine Teileinigung erzielt. Rückwirkend zum 1. Juli dieses Jahres übernehmen die Kassen die erneut gestiegenen Haftpflichtprämien für die freiberuflichen Geburtshelferinnen in voller Höhe. Hinsichtlich der eigentlichen Honorarsteigerungen konnte aber noch kein Kompromiss gefunden werden.

Der Ausgleich für die Prämienerhöhungen bedeutet nach Angaben des GKV-Spitzenverbandes ein Vergütungsplus von 25,60 Euro für eine im Geburtshaus betreute Entbindung sowie 78 Euro für eine Hausgeburt. Insgesamt erhöhten sich die Zahlungen der Kassen für die in der Geburtshilfe tätigen Freiberuflerinnen um rund 1,7 Millionen Euro pro Jahr. Dieser Teil der Verhandlungen sei damit „zu einem guten Ende geführt“ worden, teilte der Spitzenverband heute mit. Der Bund freiberuflicher Hebammen, das Netzwerk der Geburtshäuser und der Deutsche Hebammenverband sehen darin hingegen „lediglich die Wiederherstellung des Status quo vor der Prämienerhöhung“. An der seit Jahren völlig unbefriedigenden Vergütungssituation der Hebammen habe sich hingegen nichts geändert. In den weiteren Verhandlungen mit den Kassen gehe es nun darum, die Vergütungen freiberuflicher Hebammen so anzupassen, dass sie ihren Lebensunterhalt künftig aus eigener Kraft bestreiten könnten.

Der GKV-Spitzenverband hatte in den Vergütungsverhandlungen nach eigenen Angaben eine Honorarsteigerung von zehn Prozent angeboten. Leider hätten die Hebammenverbände dies aber „kompromisslos abgelehnt und angekündigt, jetzt die Schiedsstelle anzurufen“. Die Kassen seien aber weiter verhandlungsbereit.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover