• News

Erneut keine Einigung zwischen Kassen und Pflegediensten

Im Streit um die neuen Vergütungssätze für die häusliche Krankenpflege in Mecklenburg-Vorpommern haben Krankenkassen und Pflegedienste auch weiterin kein Ergebnis erzielen können. Laut dpa vereinbarten nach der gestrigen erfolglosen zweiten Gesprächsrunde jedoch beide Seiten, die Gespräche am Mittwoch kommender Woche fortsetzen zu wollen. Ein AOK-Sprecher sprach von einer konstruktiven Atmosphäre der Gespräche, bei denen es vor allem um die unterschiedlichen Sichtweisen in der Auslegung des Schiedsspruches gegangen sei.

Die AOK und die IKK Nord haben die neuen Vergütungssätze Anfang August für die ambulante Krankenpflege im Land eingeführt, die auf dem Schiedsspruch basieren. Der Pflegewissenschaftler Hans-Joachim Goetze von der Hochschule Neubrandenburg spricht von 20 bis 30 Prozent geringeren Einnahmen für die Pflegedienste. Seit Juni ist es landesweit bereits zu mehr als 20 Demonstrationen gekommen. Die Pflegedienste fürchten durch die Einbußen eine verstärkte Abwanderung von Fachkräften in angrenzende Bundesländer mit besserer Bezahlung.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten