• News

Apotheker sollen mehr Geld bekommen

Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) hat nach einem Bericht der „Frankfurter Rundschau“ seine Blockade gegen eine Erhöhung der Apothekerhonorare aufgegeben. Damit könnten die Fixpreise, die Apotheker bei der Abgabe eines rezeptpflichtigen Arzneimittels erhalten, wie von Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesgesundheitsminister Bahr (beide FDP) geplant im kommenden Jahr von 8,10 Euro auf 8,35 Euro angehoben werden.

Gestern waren Apotheker in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und im Saarland in einen eintägigen Warnstreik getreten und hatten ihren Verkauf und Kundenservice stark eingeschränkt. Nach Angaben der Landesverbände beteiligten sich im Saarland 90 Prozent der Apotheken, in Baden-Württemberg rund 80 Prozent und in Rheinland-Pfalz 75 Prozent.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten