• News

Glaeske rät Ärzten zu Reform der Honorarverteilung

Der Gesundheitsexperte und ehemalige Berater der Bundesregierung Gerd Glaeske hat die Streikdrohungen und Honorarforderungen der Ärzteschaft kritisiert. Im Interview mit dem Radiosender „HR Info“ sagte Glaeske, dass Problem sei nicht eine zu geringe Honorarsumme, sondern die Umverteilung der Gelder innerhalb des selbstverwalteten Systems. So würden beispielsweise Mediziner, die viele technische Leistungen erbrächten, wie Radiologen oder auch Orthopäden, die viele bildgebende Verfahren abrechneten, prinzipiell besser entlohnt als Kollegen, die mehr Zeit auf ihre Patienten und der Beratung verwandten. Daraus erkläre sich auch, warum die Hausärzte und ihre Verbände sich weitgehend nicht an den Streikaufrufen beteiligten.


Glaeske riet den Ärzten, sich lieber zu fragen, wie diese Ungleichheiten reformiert werden sollten, anstatt nur nach mehr Geld zu verlangen und mit Praxisschließungen die Auseinandersetzung auf dem Rücken der Patienten auszutragen. Ein höheres Budget ändere nichts an den teilweise signifikanten Einkommensunterschieden zwischen den einzelnen Arztgruppen. Seit 2007 hätten die Mediziner insgesamt Honorarerhöhungen von rund 30 Prozent erhalten.

Glaeske ist Pharmazeut und hat eine Professur für Arzneimittelversorgungsforschung an der Universität Bremen. Von 2003 bis 2010 war er Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen.

Kostenloser Newsletter

  • 2x Wöchentlich News erhalten
  • garantiert kostenlos, informativ und kompakt
* ich stimme den Bedingungen für Newsletterversand zu! 

Bedingungen für Newsletterversand:

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen.

Archiv

2023

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

Die Schwester | Der Pfleger

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

angehoerige-pflegen.de

Online-Angebot

Der Online-Ratgeber liefert praxisnahes Wissen rund um die Pflege im häuslichen Umfeld.

APO-Eigenwerbung-BibPflege_230317.png