• News

Checklisten und Trainings für mehr Patientensicherheit

Der Experte für Patientensicherheit Marcus Rall hat sich für den systematischen Einsatz von Checklisten in der medizinischen Versorgung ausgesprochen. Ähnlich wie in der Luftfahrt oder in Kernkraftwerken sollten Ärzte und Pflegekräfte zudem regelmäßig Trainingseinheiten absolvieren. Beides helfe, Fehlerquoten zu reduzieren, sagte Rall auf einer Veranstaltung zum Thema Patientensicherheit der Osnabrücker Niels-Stensen-Kliniken. Wichtig sei zudem die umfassende Kommunikation in den behandelnden Teams. Für ein entscheidendes Konzept in der Behandlung akuter Notfälle hält Rall das sogenannte „10 für 10“-Prinzip, wonach das behandelnde Team alle zehn Minuten zehn Sekunden innehalten sollte, um zu überprüfen, ob alles nach Plan verlaufe. Die meisten Fehler passierten dann, wenn zu schnell gearbeitet werde.

Rall ist Leiter des Instituts für Patientensicherheit und Teamtraining der Universität Tübingen und Vorsitzender des Subkomites Patientensicherheit der Europäischen Fachgesellschaft für Anästhesiologie.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten