• News

Neues Webangebot soll Arbeitsbedingungen verbessern

In deutschen Krankenhäusern wird nach Ansicht des Berliner Anästhesisten Mortiz Peill-Meininghaus zu wenig kommuniziert. Ärzte und Pflegende wüssten aufgrund ihrer täglichen Erfahrung ziemlich genau, was anders laufen müsste. Nur kämen diese Informationen nicht bei den richtigen Stellen an. Um das zu ändern, hat der 40-jährige Mediziner ein neues Webangebot gestartet, das zum Monatsbeginn online gegangen ist. Auf www.klinikstand.de sollen Ärzte und Pflegekräfte anonym Beiträge zum „Stand der Dinge“ in ihren Kliniken schreiben – nicht für einen digitalen „Meckerkasten“, sondern als konstruktive Kritik. Peill-Meininghaus wünscht sich Verbesserungsvorschläge und Lösungsmodelle, Meinungen und Wünsche. Ergänzend sollen regelmäßig Umfragen gestartet und Leitartikel wechselnder Gastautoren zum „Stand“ des Gesundheitswesens erscheinen.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover