• News

Antifolterstelle soll Altenheime kontrollieren

Deutschlands Altenheime sollen laut einem Bericht der „Welt“ künftig nicht nur von Heimaufsichten und Krankenkassen kontrolliert werden, sondern auch von der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter. Über die dazu notwendige Aufstockung der bislang nur mit fünf ehrenamtlich tätigen Kontrolleuren besetzen Stelle würden die Justizminister der Länder im Frühjahr entscheiden. Saarlands Ressortchefin Anke Rehlinger (SPD), Vorsitzende der Justizministerkonferenz, unterstütze das Vorhaben und eine Arbeitsgruppe im hessischen Justizministerium prüfe den Ausbau bereits, der nach Informationen der Zeitung wohl beschlossen wird. Bei bundesweit fast 12.000 Einrichtungen bliebe die Wahrscheinlichkeit einer unangemeldeten Kontrolle durch die Antifolter-Kontrolleure für die Heime aber überschaubar.

Ob die Kontrolle von Alten- und Pflegeheimen wirklich unter die Zuständigkeit der 2009 nach Vorgabe der Vereinten Nationen (UN) gegründeten Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter fällt, ist umstritten. Bislang standen offiziell nur Polizeistationen, Bundeswehrkasernen und Gefängnisse auf der Liste der zu kontrollierenden Einrichtungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten