• News

Deutschland kämpft zu wenig um ältere Pflegende

Der Leiter des Instituts für angewandte Pflegeforschung (dip) Frank Weidner hat beklagt, dass hierzulande zu wenig getan werde, um ältere Pflegende länger im Beruf zu halten. Während es etwa in den skandinavischen Ländern spezielle Programme gebe, um die Kompetenz und Erfahrung älterer Fachkräfte zu nutzen, läge die Rate für die Frühverrentung in der Pflege in Deutschland doppelt so hoch wie der Durchschnitt aller Berufsgruppen, sagte Weidner in einem heute veröffentlichten Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. So ginge wertvolles Personal verloren, zumal in einer Zeit, in der der Markt für Pflegekräfte praktisch leergefegt sei.

In den skandinavischen Programmen müssten die älteren Kollegen keine Nachtdienste mehr machen und seien vor allem in der Beratung von Patienten und Angehörigen tätig oder kümmerten sich um Demenzkranke. Ergänzend rät er den deutschen Krankenhäusern, attraktive Angebote für Mütter zu machen, die wieder in den Beruf einsteigen wollten. Die hohe Zahl der in Teilzeit Beschäftigten führt er auch auf die schlechten Arbeits- und Rahmenbedingungen zurück. Wären diese besser, „würden mehr Vollzeit arbeiten“, ist Weidner überzeugt. Allein könnten die Kliniken die Probleme nicht lösen, zumal dies Geld koste. Aber sie dürften sich auch nicht aus der Verantwortung stehlen.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover