• News

DBVA warnt vor Abschaffung des Altenpflegeberufs

Der Deutsche Berufsverband für Altenpflege (DBVA) hat sich im Streit um die Einführung einer generalistischen Pflegeausbildung zu Wort gemeldet. Bund und Länder wollten mit der Zusammenlegung von Altenpflege-, Gesundheits- und Krankenpflege- sowie Kinderkrankenpflegeausbildung den Altenpflegeberuf abschaffen. Dagegen rege sich inzwischen aber breiter Widerstand bei den Altenpflegekräften, ambulanten Diensten und Pflegeeinrichtungen. „Der Deutsche Berufsverband für Altenpflege unterstützt alle Aktivitäten, die dazu führen, die reale Arbeitssituation der Altenpflegefachkräfte in der ambulanten und stationären Pflege zu verbessern“, sagte Verbandschefin Christina Kaleve am Freitag in Wiehl. Die Abschaffung des Altenpflegeberufs und die generalistische Ausbildung seien ein völlig falscher Ansatz.

Der DBVA hat mit anderen Verbänden das Bündnis für Altenpflege gegründet, das sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Altenpflege einsetzt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten