• News

DEVAP begrüßt Gröhes Pflege-Pläne

Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) hat die Pläne von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) gelobt. „Es ist dringend notwendig, den Zugang zur Altenpflegeausbildung bundesweit durch den kostenfreien Zugang sicherzustellen“, sagte die DEVAP-Vorsitzende Renate Gamp. Zudem sei es Zeit, „eine generalistische Pflegeausbildung auf den Weg zu bringen“, die einen barrierefreien Wechsel zwischen den Gesundheitsberufen gewährleiste. Gröhe hatte Anfang der Woche angekündigt, 30 Prozent mehr Altenpfleger bis 2015 einzusetzen und sich für die Einführung der Generalistik ausgesprochen.

Den Gesundheitsberufen komme aufgrund des demografischen Wandels immer mehr Bedeutung zu, was sich auch in den Gehältern abbilden müsse, so Gamp. Dazu forderte sie eine Vergütung der Pflegekräfte durch tarifliche Bezahlung. Darüber hinaus müsse der wachsenden Zahl an Pflegebedürftigen eine ausreichende Personalausstattung entgegengesetzt werden, „um die qualifizierte Arbeit der Mitarbeitenden auch in Zukunft zu gewährleisten.“

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten